Bannerbild für Blogbeitrag: Meine Katze beißt – was kann ich tun?

Meine Katze beißt – was kann ich tun?

7 Apr. 2021.


Du spielst oder kuschelst ausgiebig mit Deiner Katze und es passiert: Sie beißt Dich! Egal, ob es nur leicht zwickt oder richtig weh tut – beißen sollte eigentlich keinen Teil der Interaktion mit Deiner Katze ausmachen. Cat in a Flat erklärt Dir die Unterschiede, und was Du tun kannst!

Katzenbiss – was tun?

Mit einem Katzenbiss solltest Du IMMER zum Arzt gehen. Sobald kleine Abdrücke oder sogar Blut zu sehen ist, machst Du Dich auf den Weg. Auch wenn es auf den ersten Blick nicht so schlimm aussieht, können Katzenbisse sehr gefährlich für Menschen sein. Das Infektionsrisiko ist bei einem Katzenbiss tatsächlich sehr hoch, höher als bei einem vergleichbaren Hundebiss. Die kleinen Katzen-Zähnchen dringen tief ins Fleisch ein und somit gelangt Speichel in die Wunde. Im Speichel können sich Keime befinden, die gefährliche sehr Infektionen auslösen können. Unbehandelte Katzenbisse können bis hin zur Amputation eines Fingers führen. Suche also lieber rechtzeitig einen Arzt auf.

Wieso beißt meine Katze mich beim Kuscheln? – Der Liebesbiss

Manche Kätzchen beißen ihren Menschen beim Schmusen und Kraulen sanft in die Hand. Diese Bisse sind nur ganz leicht und eigentlich nicht schmerzhaft. Dennoch schreckt der Streichler oft zurück. Was hat das zu bedeuten?

Diese Liebesbisse lassen sich auf das Paarungsverhalten der Katzen zurückführen. Denn auch hier werden diese zarten Bisse ausgetauscht, die niemals verletzend sein sollen. Beim Kuscheln und Kraulen, kann es nun sein, dass die Katze ähnlich viel Energie aufbaut, wie beim Liebesakt und sanft zubeißt. Sie meint es nicht böse und hat dich trotzdem gern!

Am besten ist es nun einfach kurz aufzuhören die Katze zu streicheln. Sobald sie sich beruhigt, kann es weitergehen. Signalisiere Deiner Katze eindeutig, dass sie nicht weiter gestreichelt wird, sobald sie beißt.

Achtung: Bestrafen solltest Du Deine Katze jedoch nicht. Katzen verstehen Bestrafungen nicht. Zudem meint sie es nicht böse!

Katzen beißen beim Streicheln manchmal zu.
Manchmal beißen Katzen beim Streicheln sanft zu.

Wieso beißt meine Katze?

Wenn die Katze beim Spielen oder Kuscheln kräftig zu beißt, musst Du ihr klar signalisieren, dass das nicht geht. Katzenbisse sind nämlich nicht nur sehr schmerzhaft, sondern können, wie bereits erklärt, ja auch sehr gefährlich werden. Höre sofort auf Deine Katze zu streicheln oder mit Ihr zu spielen. Sie muss das Signal: „Das war zu doll“ eindeutig verstehen.

Eventuell kann es auch sein, dass Du Deiner Katze im Eifer des Gefechts weh getan hast. Vielleicht hatte sie Schmerzen und wollte Dir signalisieren aufzuhören. Diese Methode setzen Katzen eigentlich aber nur ein, wenn es wirklich weh tut oder sie gereizt werden. Gerade unerfahrene Kinder sollten deswegen nur unter Aufsicht mit Katzen spielen und schmusen.

Beißt Deine Katze ohne erkennbaren Grund zu und hat sich eventuell vorher sogar angeschlichen? Es scheint, dass Deine Katze stark gelangweilt oder frustriert ist. Sorge für Ablenkung und für einen Spielpartner! Es könnte auch sein, dass deine Katze krank ist. Bitte konsultiere einen Tierarzt!

Wie bringe ich meiner Katze bei nicht zu beißen?

Warum beißt Deine Katze
Suche die Auslöser, warum Deine Katze beißt.

Wieso knetet mich meine Katze?

Nicht nur die Zähnchen sind die kleinen Waffen einer Katze, sondern auch ihre scharfen Krallen. Ganz unbeabsichtigt piksen sie uns zuweilen damit. Vor allem, wenn sie den Milchtritt ausüben. Der Milchtritt ist ein Instinkt, den Kitten bei ihrer Mutter anwenden, um an die leckere Milch zu kommen. Sie dehnen und drücken rhythmisch mit den Pfoten an der Brust der Katzen-Mutter herum. Gerade bei Kätzchen, die früh von ihrer Mutter weggeholt wurden, ist dieses Verhalten auch später noch zu beobachten. Dieses Verhalten drückt Trost, Zufriedenheit und Zuneigung aus. Katzen haben Duftdrüsen auf den Pfoten. Das Kneten kann eine Möglichkeit sein kann, etwas mit ihrem Geruch zu markieren – einschließlich ihrer Lieblingsperson!

Nicht nur die Zähne, sondern auch die Krallen einer Katze sind scharf.
Nicht nur die Zähne, sondern auch die Krallen einer Katze sind scharf.

Oft knetet und schnurrt eine Katze gleichzeitig, wenn sie gestreichelt wird oder sich für ein Nickerchen niederlässt. Katzen kneten auch weiche Oberflächen wie Decken oder den Schoß ihres Besitzers. Ähnlich wie Schnurren kneten auch Katzen, um sich selbst zu beruhigen. Dieses Verhalten ist also keinesfalls aggressiv, sondern ganz Gegenteil! Wenn die Krallen deiner Katze Dir dabei weh tun, lege eine Decke unter, oder setze Deine Katze sanft bequemer hin.

Extra-Tipp für Cat Sitter: Lass Die Katze, die Du sittest zunächst an Deiner Hand riechen, bevor Du Sie streichelst. Ist die Katze generell eher ängstlich, scheu oder aggressiv, kannst Du sie beim Fressen streicheln. So gewinnst Du am ehesten das Vertrauen deines Schützlings und vermeidest Bisse.

Erfahre mehr über die Körpersprache der Katze auf unserem Cat in a Flat Blog! Denke daran, dass Du Deinem Cat-Sitter erklärst, auf was er bei Deiner Katze achten soll und was eventuell dazu führen könnte, dass sie zubeißt.

Eine tolle Alternative zur Katzenpension – Katzensitter in meiner Nähe.

Wie funktioniert Katzensitting? Schau es dir hier an

Payment Method Information

Sicher zahlen durch Stripe

American Express MasterCard Visa Giropay IBAN SOFORT

COVID-19 Aktuell: Stornierungsbedingungen und Vorbereitungen zum Katzensitten.